Funktionsdiagnostik & CMD

Im Allgemeinen gehören zu den Funktionsstörungen des Kausystems (CMD) alle Einschränkungen und Behinderungen, die beim Kauen, Beißen und Sprechen auftreten. Dazu gehören im Speziellen Schmerzen bei der Kieferbewegung, Schmerzen im Kiefergelenk, Fehlabläufe beim Kauen, auftretende Geräusche (Knacken, Reiben) während der Unterkieferbewegung, Mundöffnungseinschränkungen und Muskelschmerzen- und Verspannungen.

Zur Untersuchung des Funktionszustandes des Gebisses und zur Erhebung von Funktionsstörungen wird in unserer Praxis die klinische, manuelle Funktionsanalyse durchgeführt. In Ergänzung und zur weiteren Diagnostik wird ggf. auch eine instrumentelle Funktionsanalyse mit computergestützter Vermessung der Gelenkbahnen durchgeführt. Die Gesamtuntersuchung kann durch spezielle MRT-Aufnahmen ergänzt werden.

Unser Behandlungskonzept sieht eine interdisziplinäre Behandlung vor, bei der je nach Schweregrad der Veränderung speziell ausgebildete Physiotherapeuten, Osteopathen, Orthopäden und Kiefer- Orthopäden oder auch Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen in die Behandlungsplanung mit eingebunden werden. Die manuellen und instrumentellen Funktionsanalysen sind Privatleistungen. Die Kosten für eine notwendige Schienentherapie werden in der Regel von den gesetzlichen Kassen übernommen. Patienten werden bei uns immer frühzeitig vor jeder Behandlung über eventuelle Kosten informiert.